Jim Avignon

 

Ausstellungseröffnung Freitag 2. März 2018 um 19:00 Uhr
Ausstellungsdauer 2. – 30. März 2018
Zusätzliches Highlight: Er wird als Neoangin sein neues Album „Highway to Hello“ vorstellen.

Avignon zählt zu den ungewöhnlichsten Figuren im deutschen Kunstbetrieb. Mit leuchtenden Farben, beißendem Witz und einem schwindelerregenden Output stellt er ein ums andere mal die Gesetze der Kunstwelt auf den Kopf. Er gab Popart eine neue Bedeutung, nahm mit seinen lifepaintings die Styles der Streetart vorweg und provozierte den Kunstbetrieb immer wieder mit Aktionen die den Preiskult in Frage stellten. Er ist der lebende Beweis dafür, dass man mit Humor und guten Ideen auch in einem Haifischbecken wie dem Kunstbetrieb gegen die Regeln der Karriereplanung verstoßen kann und trotzdem überlebt.

In erzählerischen Motiven mischen sich Themen aus Politik und Gesellschaft, Kunst und Popkultur mit Figuren aus der Welt der Märchen und Fabeln. Seine Bilder werden zur Bühne für sehr unterschiedliche Protagonisten aus Figuration, Cartoons, Anime und Fantasiewelt. Tiere verkörpern menschliche Zustände, hinter einer oft heiteren Grundstimmung lauert das Unbekannte. in Avignons Fantasiewelten stehen austauschbare Sonderlinge, wie aus dem Katalog einer postmodernen Gesellschaft herum, auf den lebhaft leblosen Ausdrücken ihrer Gesichtern eine Mischung aus Gefühl, Langeweile, Unentschlossenheit und Resignation.

 

Jim Avignon. Neoangin

Seit über 20 jahren ist Jim Avignon weltweit aktiv als Maler, Illustrator, Konzept- und Aktionskünstler und seit über 10 Jahren auch als Musiker unter dem Alter Ego “Neoangin”. “Packed with Cartoonish characters and clever visual commentaries on Berlins gentrification” so beschrieb die New York Times ihren Lesern unlängst Avignons Kunst und so ähnlich verhält es sich auch mit seiner Musik: seltsame Titel, trotzige Beats , eine schnell ansteckende melancholische Fröhlichkeit und die extragrosse portion DIY Charme sind die Zutaten für den ganz besonderen Sound aus denen Avignon seine unnachahmlichen Songs über Staub, Pappkartons und unbezahlte Praktika zimmert.
‚Highway ‚to hello heißt die aktuelle Platte von Neoangin und auf ihr unterlegt Avignon gekonnt seine kauzigen Kommentare zum Zeit- und Weltgeschehen mit einem Sound, der einen sofort mit auf die Reise nimmt. Den besten Eindruck bekommt man allerdings, wenn man ihn auf der Bühne erlebt: Avignons Shows sind opulente Happenings – Sound, Bühnenbilder, Masken und absurde Einfälle – in zwei Minuten von Party zu Krise zu Euphorie zu Wahnsinn zu Trauer zu Ciao -exzellente Unterhaltung jenseits aller bekannten Genres.

 

Bisherige Ausstellungen

KUNST MARKT’17
Bernhard Licini, Bernd Mattiebe, Reinhard Scherer: Ausstellung 22. September – 28. Oktober 2017
Mitja Ficko: „13te Haltestelle“ – 25.03. – 30.04.2017
Uroš Weinberger: „OASE DES WUSTS“ – 14.01. – 03.03.2017